Amerikanischer Whiskey

 

Herzlich Willkommen auf meiner Amerikanischen Whiskey Seite

Diese engen Verwandten der Whiskys neigen Aufgrund ihrer Zusammenstellung, zu einer anhaltenden Üppigkeit. Bei den ersten Verkostungen als nicht ganz befriedigend empfunden, habe ich doch auch den Bourbon schätzen gelernt. Der Amerikanische Whiskey beseht halt nicht nur aus Jim Beam und Jack Daniels. Bourbon - Whiskeys stammen vorwiegend aus Kentucky. Ursprünglich aus Bourbon County, der diesen Typ den Namen gab. Sie werden aus einer fermentierten Maische destilliert, die mindestens 51% Mais enthält. Wie alle amerikanischen Whiskeys werden sie in säulenförmigen Brennanlagen produziert und reifen in neuen, innen angekohlten Eichenfässern, die dem Whiskey seinen ausgeprägten Vanilleton geben. Bourbonkenner achten, wenn sie ihr Glas geschwenkt haben, auf Schlieren und Tropfen, die sich im Glas bilden. Je dichter dieser, desto höher der Alkoholgehalt. Je vollmundiger der Whiskey ist, desto stärker haftet er am Glas. Neben den Bourbons gibt es noch die Tennessee Sour Mash. Dieser Typ wird hergestellt, indem man der Maische Rückstände aus einer vorangegangenen Destillation zusetzt, um den Geschmack und das Bukett zu verstärken. Das frisch gebrannte Destillat wird vor der Abfüllung auf neue Eichenfässer zehn Tage lang durch eine meterdicke Schicht aus Ahorn Holzkohle gefiltert, wodurch der Whisky einen reineren und gefälligeren Geschmack erhält.

Im Menü links, habe ich ein paar Destilleries angeführt und mit Informationen gefüllt. Viel Spaß beim Lesen...